skip to Main Content

Berufsvorbereitende Maßnahmen

Das Kolping-Berufsbildungswerk bietet Ihnen mehrere Berufsvorbereitende Maßnahmen an.

 

Dort wird Ihre Ausbildungsfähigkeit erprobt und weiter entwickelt.

Ihr Berufswunsch wird mit Ihren Fähigkeiten und Neigungen abgeglichen.

Und sie bekommen eine persönliche Förderung und Begleitung bis zum Ausbildungsbeginn.

 

Im Einzelnen gibt es folgende Maßnahmen:

 

Eignungsabklärung (EA)

In 60 Tagen lernen Sie verschiedene Berufsfelder kennen. Dort erproben Sie Ihre körperlichen Fähigkeiten, Ihre Begabung, Ihre Leistungsbereitschaft und Ihr Sozialverhalten. Diese Erfahrungen helfen Ihnen bei der Auswahl einer für Sie geeigneten Ausbildung. Sie werden dabei von erfahrenen Mitarbeitenden des KBBW begleitet und beraten.

 

Arbeitserprobung (AE)

In 20 Tagen können Sie erfahren und erleben, ob Sie für Ihre Wunsch-Ausbildung geeignet sind. Sie werden dabei von erfahrenen Mitarbeitenden des KBBW begleitet und beraten.

 

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BVB)

In 11 Monaten könne Sie die Ausbildungs-Werkstätten des KBBW kennen lernen und Ihre Eignung und Ihr Interesse für einige der Berufe testen. Dabei begleiten und beraten Sie erfahrene Mitarbeitende des KBBW. Diese erstellen für Sie einen persönlichen Förderplan. Wenn Sie sich für eine Ausbildung eignen und entscheiden, können Sie im Anschluss an die BVB-Maßnahme direkt Ihre Ausbildung im KBBW beginnen.

 

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

  • Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
    Telefon: 0201 8983-116
    E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de
  • Frau von Elmpt-Hybel (Bildungsbegleiterin, BvB)
    Telefon: 0201 8983-245
    E-Mail: elmpt-hybel@kbbw-essen.de
  • Frau Porath (Fallmanagerin, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung)
    Telefon: 0201 8983-249
    E-Mail: porath@kbbw-essen.de

 

Im Kolping-Berufsbildungswerk Essen dienen die verschiedenen Maßnahmen der Berufsvorbereitung sowohl der Überprüfung und Weiterentwicklung von Ausbildungsfähigkeit und Ausbildungswunsch, als auch der Entwicklung der Persönlichkeit der Teilnehmerin/des Teilnehmers. Dieses erfolgt durch eine passgenaue und individuelle Förderung und Maßnahmebegleitung.

Eignungsabklärung (EA):

Das Kolping-Berufsbildungswerk Essen verfügt über 5 Maßnahmeplätze für eine Eignungsabklärung. Während der Eignungsabklärung, die den Zeitrahmen von 60 Arbeitstagen umfasst, durchläuft die Teilnehmerin/der Teilnehmer verschiedene Berufsfelder. Hierbei werden seine körperlichen und geistigen Möglichkeiten, die Begabung, die Leistungsbereitschaft und das Sozialverhalten erkennbar. Mit den gesammelten Erfahrungen und Ergebnissen wird daraufhin gemeinsam mit der Teilnehmerin/dem Teilnehmer ein Ausbildungsvorschlag/Berufswunsch erarbeitet.

Arbeitserprobung (AE):

Für Arbeitserprobungen hält das Kolping-Berufsbildungswerk Essen ebenfalls 5 Maßnahmeplätze bereit. Eine Arbeiterprobung ist auf 20 Arbeitstage angelegt und hat zum Ziel, die Eignung der Teilnehmerin/des Teilnehmers in der angestrebten Ausbildung (Berufswunsch) zu überprüfen.

IMG_7594

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB):

Im Kolping-Berufsbildungswerk Essen stehen in der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme 15 Maßnahmeplätze zur Verfügung. Hierbei können im Rahmen einer individuellen Förderung alle angebotenen Ausbildungsbereiche für die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme genutzt werden. Konkrete und individuell abgestimmte Förderpläne begleiten die Teilnehmerin/den Teilnehmer während der 11-monatigen Maßnahme. Bei Ausbildungseignung ist eine Übernahme unmittelbar nach Ende der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme in die Ausbildung des Kolping-Berufsbildungswerkes Essen möglich.

Sie haben Fragen? – dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

  • Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
    Telefon: 0201 8983-116
    E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de
  • Frau Birgit von Elmpt-Hybel (Bildungsbegleiterin, BvB)
    Telefon: 0201 8983-245
    E-Mail: elmpt-hybel@kbbw-essen.de
  • Frau Elke Porath (Fallmanagerin, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung)
    Telefon: 0201 8983-249
    E-Mail: porath@kbbw-essen.de
Back To Top