skip to Main Content

Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Sie würden sich gerne mit Trink- und Abwassersystemen auskennen?

Sie können sich vorstellen, einen Durchlauferhitzer oder eine Heizung zu montieren?

Sie hätten Spaß daran, Geräte einzustellen und zu überprüfen?

 

Dann kann die Ausbildung zum/ zur Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik genau das Richtige für Sie sein!

 

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Ihre Abschlussprüfung legen Sie vor der Handwerkskammer (HWK) ab.

 

Die Ausbildung hat folgende Inhalte:

  • Installation von Rohrleitungssystemen
  • Installation von vorgefertigten Montage-Einheiten
  • Schweißen, Löten, Verschrauben
  • Biegen von Rohren und Blechen
  • Montieren, Einstellen, Überwachen und Warten von Gas- und Elektro-Durchlauferhitzern und Thermen
  • Überprüfen des Wirkungsgrades von gas-und elektrobetriebenen Aggregaten
  • Abgasmessungen
  • Dichtigkeitsprüfungen

 

Als Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik versorgen Sie Haushalte und Betriebe mit Gas, Trink- und Brauchwasser. Sie installieren, reparieren und überprüfen Anlagen und Geräte in Wohnungen und anderen Gebäuden. Sie sorgen dafür, dass Abwasser entsorgt wird.

Sie beachten dabei Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz.

 

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
Telefon: 0201 8983-116
E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de

Das Montieren, Einstellen und Warten von zum Beispiel Durchlauferhitzern, Trink- und Abwassersystemen oder Heizungsanlagen bereitet Ihnen Spaß oder weckt Ihr Interesse?

Dann kann die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker genau das Richtige für Sie sein!

Ausbildungsdauer: 3.5 Jahre

Das Hauptaufgabengebiet der/des Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik erstreckt sich auf die Versorgung mit Gas, Trink- und Brauchwasser. Zum Aufgabengebiet gehört ebenfalls die Entsorgung von Abwässern. Sie führen die hierfür notwendigen Installationsarbeiten vor Ort in Wohnhäusern, Fabrikanlagen und sonstigen Gebäuden durch. Neben den Reparaturen und Wartungen tragen sie, besonders in Wohnungen, durch die Installation von Heißwassergeräten oder Durchlauferhitzern, zu einem gehobeneren Wohnwert bei. Hierbei legen sie besonderes Augenmerk auf die Wirtschaftlichkeit und den Umweltschutz.

Die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer (HwK) abgelegt.

Folgende Ausbildungsinhalte finden Anwendung:

  • Installation von Rohrleitungssystemen,
  • Installation von vorgefertigten Montageeinheiten,
  • Schweißen, Löten, Verschrauben,
  • Biegen von Rohren und Blechen,
  • Montieren, Einstellen, Überwachen und Warten von Gas- und Elektrodurchlauferhitzern- und Thermen,
  • Überprüfen des Wirkungsgrades von gas- und elektrobetriebener Aggregate,
  • Abgasmessungen,
  • Dichtigkeitsprüfungen.
10_gwi400

Sie haben Fragen? – dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
Telefon: 0201 8983-116
E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de

Back To Top