skip to Main Content
„Tag Der Offenen Tür“ Im Kolping-Berufsbildungswerk Essen Erfolgreich Durchgeführt

„Tag der offenen Tür“ im Kolping-Berufsbildungswerk Essen erfolgreich durchgeführt

Bei höchstsommerlichen Temperaturen, erlebten die Besucher/-innen, Auszubildenden und Mitarbeiter/-innen des Kolping-Berufsbildungswerkes Essen den „Tag der offen Tür“ mit vielen interessanten Informationen und Angeboten.

Auch in diesem Jahr wurde den Besucher/-innen am „Tag der offenen Tür“ im Kolping-Berufsbildungswerk Essen wieder ein umfangreiches Programm geboten. In den Werkstätten wurden die Qualität und Vielfältigkeit der Ausbildungen praktisch dargestellt, von Auszubildenden selbstgefertigte Produkte konnten erworben werden und es bestand ferner die Möglichkeit, sich mit dem Lehrpersonal des Berufskollegs auszutauschen sowie das Jugendwohnheim mit seinen verschiedenen Angeboten kennenzulernen. Schattenspendende Sitzgruppen luden zu geselligen Kommunikationsmöglichkeiten mit Freunden und ehemaligen Auszubildenden ein oder zum Genießen des durch die Auszubildenden hergestellten umfangreichen kulinarischen Angebotes.

Für Groß und Klein – allen wurde etwas geboten: unter anderem die Erstellung einer persönlichen Handyablage, auf Nagelbalken hämmern, eine Hüpfburg für die kleinen Besucher, das beliebte Torwand schießen, ein „Pfad der Sinne“ und vieles mehr.

Maria Tepperis (stellv. SPD Vorsitzende Essen) und Frank Müller (SPD, Landtagsabgeordneter) nutzen ebenfalls den Tag der offenen Tür, um sich über das Leistungsangebot des Kolping-Berufsbildungswerks Essen zu informieren und stellten sich zum Abschluss ihres Besuches in einer Interviewrunde den Fragen von Jenny Schmidt (Mitglied der Teilnehmervertretung) und Andreas Stahl (Gesamtleiter/Geschäftsführer).

Auf dem Bild:
Interviewrunde mit (v.l.n.r.) Frank Müller (SPD, Landtagsabgeordneter), Maria Tepperis (Stell. Vorsitzende SPD, Essen), Andreas Stahl (Gesamtleiter/Geschäftsführer) und Jenny Schmidt (Mitglied der Teilnehmervertretung)

Back To Top