Überspringen zu Hauptinhalt

Mit dem Projekt „Kolping Gesundheit“ bietet das Kolping-Berufsbildungswerk Essen, in Kooperation mit der DIA GmbH (www.diedia.de), ein Förderangebot für Kunden des JobCenters Herne (Sozialgesetzbuch III, § 45 – Integrationsassessment und Aktivierungscoaching) an, die aus gesundheitlichen und/oder psychischen Einschränkungen dem Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt zurzeit nicht zur Verfügung stehen.

Durch den Einsatz eines Arztes, Psychologen, Gesundheitscoachs, psychologischen Coachs und Jobcoachs werden die Teilnehmenden individuell beraten und unterstützt, ihre derzeit sehr individuelle Lebenssituation gesundheitlich und beruflich verbessern zu können.

Folgende Fragen stehen hierbei unter anderem im Mittelpunkt:

  • Wie kann ich dauerhaft meine gesundheitliche Situation verbessern?
  • Welche alternativen/weiterführenden Behandlungsformen gibt es für mich?
  • Welche beruflichen Perspektiven ergeben sich für mich mit meinen gesundheitlichen Einschränkungen?
  • Welche beruflichen Alternativen gibt es für mich – welche kann ich mir vorstellen?
  • Welche „Hilfssysteme“ kann ich nutzen – helfen mir weiter?
  • Wie finde ich den richtigen Weg, der wieder „ins Leben“ zurückführt?

Für das Projekt „Kolping Gesundheit“ ist in zentraler Lage von Herne hierzu ein neuer Standort eröffnet worden.

Sie haben Fragen? – dann nehmen Sie Kontakt auf mit:
Herrn Endrass (Leitung Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen) Telefon: 0201 – 8983 -127
per E-Mail: michael.endrass@kbbw-essen.de

An den Anfang scrollen