skip to Main Content

Fachpraktiker/-in für Zerspanungsmechanik

Sie arbeiten gerne mit Metall und computergesteuerten Maschinen?

Sie würden gerne Werkstücke aller Art aus Metall herstellen?

 

Dann kann die Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/-in für Zerspanungsmechanik genau das Richtige für Sie sein!

 

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Die Abschlussprüfung legen Sie vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

 

Die Ausbildung hat folgende Inhalte:

  • Planen, Organisieren und Überwachen von Fertigungsabläufen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen
  • Arbeiten nach technischen Zeichnungen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Einsetzen von Steuerungstechnik
  • Arbeiten an Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen
  • Herstellen von Bauteilen, ganzen Baugruppen und Werkstücken
  • Erwerb von Grundkenntnissen in der CNC-Fertigung

 

Als Fachpraktiker/-in für Zerspanungsmechanik arbeiten Sie an großen Maschinen. Diese sind meist computergesteuert. Sie stellen Bauteile für Geräte, Fahrzeuge und Maschinen her. Außerdem warten und inspizieren Sie die technischen Bauteile an den Maschinen.

 

Haben Sie Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
Telefon: 0201 8983-116
E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de

Sie arbeiten gerne mit Metall und computergesteuerten Maschinen?

Das Herstellen von Bauteilen, ganzer Baugruppen oder Werkstücken aller Art bereitet Ihnen Spaß oder weckt Ihr Interesse?
Dann kann die Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/-in für Zerspanungsmechanik genau das Richtige für Sie sein!

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Die Abschlussprüfung wird vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Fachpraktiker/-innen für Zerspanungsmechanik arbeiten an Maschinen für spanende Verfahren wie Dreh-, Fräs-, Bohr- oder Schleifmaschinen. Diese Maschinen sind meist computergesteuert. Hier stellen sie nach Vorgaben Bauteile für Geräte, Fahrzeuge und Maschinen her. Darüber hinaus übernehmen Fachpraktiker/-innen für Zerspanungsmechanik auch Wartungs- und Inspektionsaufgaben an den Maschinen und überprüfen dabei vor allem mechanische Bauteile.

 

Folgende Ausbildungsinhalte finden Anwendung:

  • Planen, Organisieren und Überwachen von Fertigungsabläufen
  • Einrichten von Werkzeugmaschinen
  • Arbeiten nach technischen Zeichnungen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln
  • Einsetzen von Steuerungstechnik
  • Arbeiten an Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen
  • Herstellen von Bauteilen, ganzer Baugruppen und Werkstücken
  • Erwerb von Grundkenntnissen in der CNC-Fertigung
10_zer1400

Sie haben Fragen? – dann nehmen Sie Kontakt auf mit:

Herrn Bernhard Schröder (Leiter der Ausbildung, BvB, Eignungsabklärung, Arbeitserprobung und VAmB)
Telefon: 0201 8983-116
E-Mail: bernhard.schroeder@kbbw-essen.de

Back To Top