Teilnehmervertretung-11

 

Teilnehmervertretung-2

 

Teilnehmervertretung-3

 

Teilnehmervertretung-4

 

Teilnehmervertretung-5

 

Teilnehmervertretung-6

.

Teilnehmervertretung:

Im Kolping-Berufsbildungswerk Essen gibt es seit vielen Jahren eine sehr aktive Teilnehmervertretung. Diese Gruppe kümmert sich um die Anliegen der einzelnen Auszubildenden und um die Qualitätsverbesserung im Hause, zum Beispiel in der Ausbildung, im Wohnbereich, bei der Verpflegung und dem Freizeitprogramm.
Haben Sie Interesse mitzumachen?

Seminar

 

Mit der Inbetriebnahme des Kolping-Berufsbildungswerkes Essen, am 01.08.1980, gab es in der Ausbildung, in der Sonderberufsschule (heute: Berufskolleg) und im Internat zunächst lediglich so genannte Gruppensprecherinnen und Gruppensprecher.


Mit der "Installierung" einer nun für das ganze Kolping-Berufsbildungswerk Essen zuständigen Rehabilitandenvertretung, Ende der 80ger Jahre, war auch mit der "Ordnung zur Vertretung der Rehabilitanden in katholischen Berufsbildungswerken" (Deutscher Caritasverband) ein Instrumentarium eingeführt worden, dass den Mitgliedern der Rehabilitandenvertretung neben den Aufgaben und Zielen, Rechte und Pflichten, auch Mitwirkungs -und Mitbestimmungsrechte einräumte.


Durch die mittlerweile jahrelange und gute Arbeit der Teilnehmer/-innenvertretung und die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gesamtleitung/Geschäftsführung des Kolping-Berufsbildungswerk Essen, hat sich die Teilnehmer/-innenvertretung sowohl bei den Teilnehmern als auch bei der Gesamtleitung/ Geschäftsführung eine hohe Akzeptanz erworben.


Die Teilnehmer/-innenvertretung vertritt einerseits die Interessen der/s (einzelnen) Teilnehmer und andererseits trägt sie durch Verbesserungsvorschläge zur Qualitätsverbesserung des Rehabilitationsstandortes Kolping-Berufsbildungswerk Essen bei. Dieses ist praktizierte und konkrete "Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen" im Sinne des Sozialgesetzbuches IX (SGB IX).


Einmal monatlich setzt sich in der Regel die Teilnehmer/-innenvertretung zusammen, um hier die in ihr Aufgabengebiet fallenden Belange zu beraten und zu entscheiden. Ihnen zur Seite gestellt ist die Vertrauensperson der Teilnehmer/-innenvertretung, eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter ihres Vertrauens. Vierteljährig findet darüber hinaus eine Sitzung mit der Gesamtleitung/Geschäftsführung statt. Einmal pro Jahr ist eine Vollversammlung aller Teilnehmer angesetzt, auf der ein Rechenschaftsbericht der Teilnehmer/-innenvertretung abgelegt und Kritik sowie Anregungen zur Arbeit der Teilnehmer/-innenvertretung und zum Rehabilitationsstandort Kolping-Berufsbildungswerk Essen geäußert werden kann.


Um ihren Auftrag in der Teilnehmer/-innenvertretung im vollen Umfange nachkommen zu können, werden regelmäßig Schulungen, Seminare und Austauschprogramme durchgeführt. Auch hier verfügt das Kolping-Berufsbildungswerk Essen mittlerweile über jahrelange und allerbeste Erfahrungen.


Sollten Sie weitere Informationen über die Arbeit der Teilnehmer/-innenvertretung des Kolping-Berufsbildungswerkes Essen haben, oder mit ihr Kontakt aufnehmen wollen, so können Sie sich gerne an die Vertrauensperson unserer Teilnehmer/-innenvertretung wenden!


Ihr/e Ansprechpartner/in bei Fragen für den Bereich der Arbeit in und mit der Teilnehmer/-innenvertretung ist:

Hr. Endrass -Vertrauensperson der Teilnehmer/-innenvertretung

Tel: (0201) 8983 -127

Email: michael.endrass [et] kbbw-essen.de



Autor: Admin -- Donnerstag, 03. April 2008; 09:51:36 Uhr


.