Suche

Suche

100% Ökostrom im KBBW

100% Ökostrom im KBBW

Flyer Berufsbildungswerke

Flyer Berufsbildungswerke

Seit dem 5.11.2012 zertifiziert

Kolping-Berufsbildungswerk Essen

Seit dem 5.11.2012 zertifiziert

Spenden Sie in die Zukunft

Spenden Sie in die Zukunft

Studie/BAGBBW

Ausbildung im BBW lohnt sich!

Studie/BAGBBW
Luftaufnahme Luftaufnahme Gruppenbild-1 GruppenbildLammertBundestagspräsident Dr. Norbert Lammert im KBBW Eingangsbereich
EingangsbereichBundespräsident Ex.-Bundespräsident Horst Köhler im KBBW Gabelstaplerschein Gabelstaplerschein
Internetcafe
Internetcafe
Schachtzeichen-163
SchachtZeichen
Still-Leben Still-Leben Ruhrschnellweg
Adipositas Adipositas Fittnesscenter Fitnesscenter Cafeteria Cafeteria
Sie sind hier: www.kbbw-essen.de
.

Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung

DruckenDiese Seite als PDF-Datei zum ausdrucken

 

Film

 

Sie arbeiten gerne mit Holz?

Das Bearbeiten von Holzoberflächen oder das Montieren und Einbauen von Einrichtungsgegenständen bereitet Ihnen Spaß oder weckt Ihr Interesse? -

Dann kann die Ausbildung zum Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung genau das Richtige für Sie sein!

 

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Die Abschlussprüfung wird vor der Handwerkskammer (HwK) abgelegt.

 

Holzbearbeiter

 

Fachpraktiker und Fachpraktikerinnen für Holzverarbeitung sind sowohl in Klein- und Mittelbetrieben als auch in der Industrie tätig. Hierbei kommen sie in Werkstätten, Bau- und Montagestellen zum Einsatz. Zu ihren Hauptwerkstoffen zählen Holz und Holzprodukte. Aber auch andere Materialien, die zu Bauteilen und Endprodukten gehören, werden von ihnen bearbeitet.

Als Fachkräfte fertigen sie Einrichtungsgegenstände, Verkleidungen, Fenster, Türen und Möbel an. Sie verwenden hierbei oberflächenvergütende Stoffe wie Furniere, Lacke und Kunststoffe.

Folgende Ausbildungsinhalte finden Anwendung:

 

  • Zuschneiden, Fügen und Verbinden unterschiedlicher Hölzer und Holzprodukte,

  • Oberflächenbehandlung,

  • Zusammenbau von Einzelteilen zu Baugruppen und Fertigprodukten,

  • Einbau- und Montagetätigkeit,

  • Kenntnisse der verschiedenen Materialien und deren Verwendung,

  • Maschinen- und Werkzeugeinsatz,

  • Arbeitssicherheit und Unfallschutz,

  • Produktkontrolle.

Die Ausbildung des Fachpraktiker/-in für Holzverarbeitung kann zum Tischler/Tischlerin erweitert werden.



Autor: Admin -- Dienstag, 05. Juli 2016; 13:43:36 Uhr


.